Die Heininger Reserve gewinnt, dank guter Leistung über 60 Minuten, das Derby gegen die 1.Mannschaft der SG Lauter. Damit haben alle Männermannschaften gewinnen können.
Am vergangenen Samstag standen sich im Derby die 2. Mannschaft des TSV und die 1. Mannschaft der SG Lauter gegenüber.
Der Landesliga-Absteiger ging am Anfang schnell mit 2 Toren in Führung. Doch die Heininger konnten mit dem 5:5 schnell gleichziehen. Ab diesem Zeitpunkt war es ein Spiel auf Augenhöhe. Meist legten die Heininger ein Tor vor, aber die SG Lauter war immer im Stande dazu  auszugleichen. Zum Ende der ersten Halbzeit konnten sich die Staren mit 3 Toren, zum 16:13, absetzen. Durch einige nicht genutzte Chancen konnte die SG ausgleichen und die Mannschaften gingen, nach einer sehr torreichen 1. Halbzeit, mit 18:18 in die Kabinen.
Nach einer scheinbar gelungenen Halbzeitansprache unseres Coach’s Jochen Blum, kam unsere 1B mit viel Feuer aus der Pause. Disziplin im Angriff, sowie in der Abwehr waren Grund dafür, dass sich unsere 1B schnell absetzen konnte. Der gewohnte Einbruch unserer Reserve, der sich in den letzten Spielen immer wieder zeigte, fand am heutigen Spieltag keineswegs statt. Beim Stand von 25:22 und einen darauffolgenden 4-Tore-Lauf konnte man beim 29:22 mit sieben Toren wegziehen und hatte den Gegner nun scheinbar im Griff. Nach weiteren vergebenen Chancen und schlecht ausgespielten Angriffen konnte die SG Lauter noch einmal  auf 4 Tore zum 29:25 aufholen. Unsere 1B hatte dennoch genügend Energie, um den letzten Versuchen der SG Lauter, die Partie noch einmal spannend zu machen, entgegenzuwirken. Eine sehr spannenden und hochklassigen Bezirksliga-Partie beendeten die Schiedsrichter aus Herbrechtingen/Bolheim, mit dem Schlusspfiff beim Endstand von 35:29. Trainer Jochen Blum war mit der Leistung seiner Mannen sehr zufrieden.
So kann sich die 2. Mannschaft im 1. Training der nächsten Woche wohl auf ein paar Minuten mehr „Kicken“ freuen. Dennoch gilt es im Training weiter hart zu arbeiten und den Schwung dieser Partie in die folgende, gegen die SG Bettringen, mitzunehmen.
.
Es spielten:
Benjamin Ortwein, Johannes Kolmer, M. Traub (3), T. Dürler (4), A. Seliger (5), K. Spindler, M. Kingeter, T. Frey (5), M. Lorenz, T. Wörner (2), S. Wörner (7/2), D. Schnirch (2), T. Spörle (6)


Hauptsponsoren:



Leave a Reply