Auch am 3. Oktober gibt es Württembergliga-Handball in der Heininger Voralbhalle zu sehen. Um 17.00 Uhr gastiert der TV Altenstadt bei den Männer 1 aus Heiningen.

Nachdem am vergangenen Sonntag der zweite Sieg im zweiten Heimspiel gegen den TV Plochingen eingefahren werden konnte, haben die Starenjungs natürlich auch den 3. Sieg in eigener Halle für Donnerstag gegen den TV Altenstadt geplant. Doch planen ist nicht alles, denn der Plan muss auch noch auf dem Feld in 60 Minuten in die Tat umgesetzt werden. Der TVA startete zwar alles andere als erfolgreich mit 3 Niederlagen aus 3 Spielen in die Saison, aber zu unterschätzen sind Sie deswegen nicht. Der TSV Heiningen um das Trainerduo Graf und Fuß, die auf das gleiche Team wie gegen Plochingen zurückgreifen können, sollte gewarnt sein, denn frühere Duelle waren oft eng und hart umkämpft. Trotz aller Vorsicht die geboten ist geht der TSV als klarer Favorit in die Partie. Heiningen scheint, nach dem Kantersieg gegen Frisch Auf Göppingen 2 und dem Sieg in der spannenden Partie gegen Plochingen am Sonntag, in eigener Halle sehr schwer zu bezwingen sein. Wenn die Heininger wie in den letzten Spielen über eine kompakte und aggressive Abwehr kommen, wird es für Altenstadt schwer werden viele Tore zu erzielen. Jedoch hat die junge Mannschaft des TVA mit Sicherheit durch Schnelligkeit und Cleverness die Chance Heiningen Probleme zu bereiten. Altenstadt wird nach den bisherigen Ergebnissen viele Faktoren brauchen um den TSV schlagen zu können. Für die Mannschaft aus Heiningen gilt es an die Leistungen der letzten beiden Spiele anzuknöpfen, um weitere 2 Punkte in Heiningen zu behalten. In der Heininger Voralbhalle steigen am Nationalfeiertag zwei absolut interessante Stauferlandderbys auf Württembergebene, die es sich für Handballfans zum Anschauen lohnt.



Hauptsponsoren:



Leave a Reply