Nur wenige schlafen dann, wenn sie müde sind. Unsere tun es, wenn man es von Ihnen nicht erwartet.

Am vergangenen Samstag war es soweit; die A – Jugend weiblich reiste in die 5 – Tälerstadt nach Geislingen / Steige und dies mittlerweile als ungeschlagener Tabellenführer.

Um weiter in der Erfolgsspur zu bleiben mussten die Zwei – Punkte unbedingt  in die Starenheimat mitgenommen werden.Entweder war es die Uhrzeit  ( 13:15 Uhr ) oder was auch immer, man erkannte schon beim Aufwärmen das das Team heute absolut unmotiviert, müde, gelangweilt wirkte. Die Befürchtungen dass es so ist bewahrheiteten sich, die mitgereisten Fans sahen über fast 60 min. ein Spiel welches dem Tempospiel in der Geschwindigkeit einer Schnecke glich. Selbst mit einem Rollator wäre so mancher schneller im gegnerischen letzten Drittel gewesen. Die Abwehr hatte sich in der ersten Hälfte des Spiels den Grundsatz genommen: Nimm du Sie, ich habe sie sicher total verinnerlicht aber irgendwie schafften es die jungen Damen zum Halbzeitpfiff dennoch mit sage und schreibe 3 Toren zu führen. Die Seiten wurden mit dem Spielstand 11:14 gewechselt und eine saftige Ansprache in der Kabine sollte den Schwung in die Mannschaft bringen. Im zweiten Teil des mittlerweile legendären Matsches war zumindest die Abwehrleistung besser als im ersten Durchgang aber nicht wie sonst. Durch ca. 20 frei verschossene im gesamten Spiel tat sich die Mannschaft selbst schwer alles in trockene Tücher zu legen. Auf Grund von Konditionsproblemen (denke ich mal ) liefen unsere Gegner einfach nicht mehr so wie im ersten Abschnitt zurück und es gab Platz für unsere Mädels. Nun wurde auch der eine oder andere Konter gelaufen so das ein Sieg nicht mehr gefährdet war. Sollte sich aber diese Einstellung weiterhin  durch die Mannschaft ziehen, werden es die letzten positive Punkte gewesen sein die man auf der haben Seite verbuchen kann.

 

Es spielten:

Lena Joos (TW), Sina Polk (TW), Hanna Weber, Katharina Kehrer, Lena Kühnrich,

Thessa Raab, Nadine Handschuh, Aileen Polk, Alina Meissner, Lisa Hacker, Shirin Walter



Hauptsponsoren:



Leave a Reply