Beim Starencup, dem großen Handball-Jugendturnier des TSV Heiningen, gab es tollen Jugendhandball zu bestaunen. Mit 87 Mannschaften und somit über 1000 jungen Handballern ist der Starencup eines der größten Turniere landesweit. Auf fünf Plätzen hatten die Akteure nicht nur mit den Gegnern, sondern auch mit der großen Hitze zu kämpfen. Der Bezirk Stauferland führte bei diesem Turnier seine praktische Schiedsrichter-Neulingsprüfung durch, bei der viele hoffnungsvolle Schiedsrichter-Talente zu sehen waren.

Starencup 2016 (24)

Samstags waren die kleinsten und die männlichen Jugenden dran. Erwartungsgemäß setzte sich bei den Jungs meist Frisch Auf Göppingen durch. Bei der A-Jugend trat die Bundesliga-Mannschaft an und gewann souverän, genauso wie bei der B-Jugend. In der C-Jugend war das qualitativ hochwertigste Teilnehmerfeld. Der frischgebackene südbadische Meister HSG Konstanz wurde Dritter, hinter dem Gastgeber Heiningen und Frisch Auf. In der D-Jugend gab es ein spannendes Finale, welches Frisch Auf knapp mit 9:8 gegen den TSV gewinnen konnte. Die E-Jugend gewann die HSG Wangen/Börtlingen vor dem TSV Heiningen. Bei der neu eingeführten F-Jugend setzte sich der TV Reichenbach durch und bei den Minis der TSV Heiningen.

Starencup 2016 (44)

Sonntags waren die weiblichen Jugenden dran und mussten in glühender Hitze ihre Spiele bestreiten. Bei der A-weiblich setzte sich Gastgeber Heiningen durch. Bei der B-Jugend war die BWOl-Mannschaft von Frisch Auf Sieger vor dem Bundesliganachwuchs des TV Nellingen. Dieser setzte sich wiederum in der C-Jugend im Endspiel knapp mit 10:9 gegen die Staren durch. RW Neckar hieß der Sieger bei den D-Mädels. Den jüngsten Entscheid gewann der VfL Pfullingen bei der E-weiblich.

Starencup 2016 (14)



Hauptsponsoren:



Leave a Reply