B-weiblich – TV Altenstadt  31 : 16 (18 : 7),     Frisch Auf Göppingen – B-weiblich    19 : 25 (6 : 8)

Bereits am Sonntag vor einer Woche kam es zum ersten Derby gegen die Mannschaft des TV Altenstadt.

Das erste Tor des Spiels gehörte den Gästen, doch dann war es schon mit der Herrlichkeit vorbei. Das taktische Mittel der Altenstädter mit  einer engen Deckung

gegen die spielerisch überzeugenden Gastgeberinnen erwies sich als völlig nutzlos. Die Gäste fanden sowohl in der Abwehr als auch im Angriff kein Mittel gegen den in allen Belangen überlegenen

Starennachwuchs und so stand es zur Halbzeit bereits 18 : 7

Auch nach der Halbzeit war die Dominanz der Starenmädels tonangebend und die Zuschauer konnten viele sehenswerte Treffer bejubeln.

Nach dem Erfolg gegen Leonberg konnte nun bereits die zweite Begegnung in der Württemberg Liga mit über 30 eigenen Treffern beendet werden.

 

Für den TSV am Ball.

Mona Schiffner und Vivien Fischer im Tor

Helen Brenner 1, Veronica Kadnoudis 3, Laresa Vokshi 4, Ina Schraml 5/1, Louisa Zeller, Lea Toth 5, Emily Roth 1, Nina Schlenker 1, Melissa Hick 11/1, Marlene Mauritz, Saskia Gunzenhauser

 

 

 

Frisch Auf Göppingen – TSV      19 : 25 (6 : 8)

 

Am letzten Sonntag kam es dann zum ersten Aufeinandertreffen gegen Frisch auf in der EWS-Arena in Göppingen.

Auch dieses Lokalderby konnten die Starenmädels für sich entscheiden.

Allerdings hatte der FAG Nachwuchs den deutlich besseren Start und ging recht schnell 3 : 0 in Führung.
Erst in der 7 Minute fiel das erste Tor für Heiningen. Es kam zu Unkonzentriertheit bei den Pässen und auch bei den Würfen fehlte die Genauigkeit oder der Pfosten kam dem Gegner zur Hilfe. Die Heininger Fans mussten bis zur zwölften Minute warten um endlich das zweite Tor der Staren zu sehen. Aber noch immer lag Frisch Auf mit 5 : 2 in Führung. Dann hatte sich die Abwehr besser gefunden. Es ging nun ein Ruck durch die Heininger Mädels und die Aufholjagd begann. Gespickt von schnellen Kombinationen nach vorne, schön herausgespielten Torchancen und einer konsequenten Abwehr gelang in der zwanzigsten Minute der Ausgleich zum 6 : 6. Die Gegnerinnen blieben immer wieder mit ihren 1 : 1 Aktionen in der Starenabwehr hängen und die  die Seiten wurden mit einem zwei Tore Vorsprung (6 : 8) gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Starenmädels  noch ein Tor drauf legen. Allerdings gaben die FAG Mädels nicht auf und es gelang ihnen auf 8:9 heranzukommen. Nun war aber deutlich zu erkennen, dass sich die Staren die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen wollten. In der Abwehr wurde weiterhin konsequent gearbeitet. Die Auswechselbank unterstützte moralisch und auch die Zuschauer (vielen Dank an unsere Hauptanfeuerer mit den Batschern) standen hinter den Staren. Obwohl es Frisch Auf beim 11:12 in der 34 Minute nochmals gelang heranzukommen, war klar, dass die Staren die zwei Punkte wollten. Frisch auf verhedderte sich immer wieder in Einzelaktionen oder scheiterte bei Außenwürfen an der aufmerksamen Mona. Die Staren konnten sich durch gutes Zusammenspiel und konsequente Angriffsaktionen bis zur 38 . Minute einen 5 Tore Vorsprung herausspielen. Auch eine wechselnde enge Deckung von einzelnen Spielerinnen sowie eine offenen Manndeckung konnte die Jungstarinnen nicht aus dem Konzept bringen . So konnte die Begegnung am Ende verdient mit 25:19 gewonnen und der 4. Tabellenplatz gefestigt werden.
Das habt ihr Klasse gemacht. Denn die zahlreichen Fans bekamen ein schönes Handballspiel von euch geboten.
Macht weiter so!

Die zwei Punkte haben sich verdient: Jana Sbrzesny, Vivien Fischer, Mona Schiffner; Helen Brenner,
Veronica Kadnoudis, Laresa Vokshi (3), Ina Schraml (2/1), Louisa Zeller, Lea Toth (7), Emily Roth, Nina Schlenker,
Melissa Hick (8/2), Marlene Mauritz (1), Saskia Gunzenhauser (4)



Hauptsponsoren:



Leave a Reply