Bw – Turniersieger beim Starencup

 

Die Trainingspause nach dem letzten Qualifikationswochenende scheint den Mädels gut getan zu haben.

Obwohl man leider auf Melissa (verletzt) und Nina (erkrankt) verzichten musste konnte man sich in einem guten Teilnehmerfeld mit einer tollen Teamleistung ungeschlagen durchsetzen.

 

Bw – JSG Rosenstein (Bezirksliga)  15:3

 

Im ersten Spiel gegen die Jugendspielgemeinschaft von Heubach und Mögglingen hatten unsere Mädels einen guten Start in das Turnier und konnten die Begegnung sehr deutlich gewinnen.

 

BW – SG Hofen/Hüttlingen (Bezirksliga) 9:4

 

Hoch konzentriert ging es dann gegen Hofen/Hüttlingen die überraschend mit einem Tor gegen Frisch auf Göppingen gewonnen hatten.

Die körperlich starken Mädels von der Ostalb hatten aber der Spielfreude der Starenmädels nichts entgegen zu setzen.

Und der Klassenunterschied wurde am Ergebnis sichtbar.

 

BW – Pfullingen (Bezirksliga) 8:7

 

Gegen Pfullingen verlor der Starenexpress dann etwas an Fahrt. Die Chancen wurden teilweise schlecht genutzt und die Angriffe wurden nicht konsequent zu Ende gespielt.  Auch in der Abwehr fehlte die Konsequenz, kassierte zu leichte Tore und baute den Gegner unnötig auf. Letztlich konnte man das Spiel zwar ungefährdet aber nur äußerst knapp für sich entscheiden.

 

BW – Frisch auf Göppingen (BWOL) 8:6

 

Das Spiel war das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften nachdem man in der Qualirunde in unterschiedlichen Gruppen unterwegs war.

Wie erwartet wählten die Grün-Weißen als taktisches Mittel eine kurze Deckung gegen Laresa um das Angriffsspiel der Starengirls zu stören.

Doch diese Rechnung ging nicht auf. Unsere Mädels spielten geduldig und nützten die größeren Räume geschickt aus. Zudem konnte Laresa sich mehrmals der Sonderbewachung entziehen und immer wieder Treffer markieren. Auch ein kurzzeitiger Rückstand von 2 Toren brachten die Gastgeber nicht aus dem Rythmus und so wurde auch diese Begegnung hoch verdient gewonnen.

 

BW – Stuttgarter Kickers (Württembergliga) 11:4

 

Die Stuttgarter Kicker hatten eines der letzten Tickets für die Württembergliga gelöst und waren den Heiningerinnen bereits aus einem Trainingsspiel bekannt. Gegen FAG hatte man im Turnier nur um ein Tor verloren und mit einem Sieg gegen Heiningen hätte man sich selbst die Turnierkrone aufsetzen können.

Aber auch in diesem Spiel ließen die Mädels nichts mehr anbrennen. Im Angriffsspiel variabel, überzeugte auch die Abwehrarbeit samt Torhüter und so konnten sogar schöne Treffer im schnellen Umschaltspiel und erfolgreichen Gegenstößen erzielt werden.

 

Während die Starengirls ungeschlagen den Turniersieger für sich erreichen konnten, wurden die Plätze 2-4 wegen Punkt- und Torgleichheit nach den mehr erzielten Treffern entschieden.

 

Es folgten auf den weiteren Plätzen Stuttgarter Kickers, Frischauf Göppingen und Hofen-Hüttlingen, Pfullingen und die JSG Rosenstein.

 

Es spielten im Tor:

 

Jana Sbrzesny und Alisia Elsesser

 

Helen Brenner 1, Lara Follert 15/1, Emily Roth 2, Marlene Mauritz 5, Johanna Hagemeyer 3, Laresa Vokshi 19/2, Ida Berner 8



Hauptsponsoren:



Leave a Reply