C-weiblich: TSV Heiningen – HSG Oberkochen/Königsbronn    23:16  (12:5)

 

Beim Rückspiel gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn bot sich in der ersten Halbzeit fast dasselbe Bild wie beim Hinspiel vor zwei Wochen. Beide Mannschaften standen kompakt in der Abwehr, jedoch verstanden es die Starenmädels mit einem guten Kombinationsspiel und platzierten Schüssen aus dem Rückraum sich auf 6:1 abzusetzen. Nach einer Auszeit von Seiten der HSG kam diese zwar besser ins Spiel, aber die TSVlerinnen blieben ihrer Spielweise treu und führten bis zur Pause mit 12:5. In der zweiten Halbzeit knüpften beide Mannschaften dort an wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten und es entwickelte sich zunächst ein etwas ausgeglicheneres Spiel. Dann jedoch lief es in der Abwehr des TSV nicht mehr ganz so rund und man kassierte ein paar schnelle Gegentore was für zusätzliche Verunsicherung sorgte. Nach einer Auszeit in der 41. Minute besannen sich die Starenmädels wieder auf ihre Stärken und gewannen mit 23:16.

Es spielten: Mona Schiffner (TW), Nina Schulz (TW), Sabrina Baur 7, Lara Bierbaum 1, Lara Hiersekorn 1, Michelle Krejci, Sarina Maier 1, Alina Moser 1, Emily Schubert 1, Ann-Kathrin Steigenwalder 3, Stefanie Ullmann 7, Amelie Zeller 1/1



Hauptsponsoren:



Leave a Reply