Großes Derby am Samstag zur besten Handballzeit. Um 20:00 Uhr empfängt der TSV Heiningen die Bundesligareserve von Frisch Auf Göppingen in der Voralbhalle.

In der Vergangenheit hatten die beiden Vereine kein gutes Verhältnis. Mittlerweile sind viele zum Nachbarn gewechselt, so dass es zahlreiche Verbindungen zwischen den Vereinen gibt. Neben einigen am Samstag „übergelaufenen“ Spielern, auch die der beiden befreundeten Trainer. Starencoach Marcus Graf trainierte letzte Saison die Bundesligareserve und Gerd Römer ist nicht nur ehemaliger Männer-, sondern immer noch Damentrainer des TSV.

Am ersten Spieltag hatten beide Mannschaften nicht ihren besten Tag erwischt. Während Frisch Auf gegen den Meisterschaftsfavoriten Schwäbisch Gmünd eine deftige 25:41-Niederlage erlitten hatte, gingen die Staren beim Aufsteiger TV Gerhausen unter. Somit haben beide Teams einiges gutzumachen. Frisch Auf 2 setzt sich hauptsächlich aus Spielern der A-Jugend Bundesligamannschaft zusammen. Und solch talentierten Jugendspielern kann an einem guten Tag eben auch mal eine Überraschung gelingen. „Wir müssen aus jedem Spiel lernen, uns in der Liga akklimatisieren und den Respekt ablegen“ analysierte Trainer Gerd Römer das erste Spiel. Zu Beginn der Saisonvorbereitung hatten die beiden Teams ein Trainingsspiel absolviert, bei dem der TSV nur knapp mit 35:33 die Nase vorn hatte.

Trotzdem sind die Heininger klarer Favorit. Die Staren möchten sich natürlich vor eigenem Publikum besser präsentieren als zuletzt. Vor allem die vielen technischen Fehler und Abspielfehler gilt es abzustellen. Und auch die hoch gelobte Abwehr um den Mittelblock De Boer/Bräunle sollte gegen die schnellen und wendigen Göppinger wieder so sattelfest stehen, wie sie es schon des Öfteren gezeigt hat. Verzichten muss Trainer Marcus Graf auf Robin Zöller sowie verletzungsbedingt weiterhin auf Kevin Walter und Marc Dannenmann. Für letzteren wäre es ein besonderes Spiel geworden, ist er doch zusammen mit Max Günther von den Gästen zu dieser Saison nach Heiningen gewechselt. Auf dem Platz werden jedoch während der 60 Minuten die Freundschaften ruhen und es wird sicherlich ein hochumkämpftes Derby werden.

Im Vorspiel um 18:00 Uhr stehen sich im ersten Spiel der Bezirksklasse bereits die beiden dritten Mannschaften des TSV und FAG gegenüber.



Hauptsponsoren:



Leave a Reply