SG Kappelwindeck/Steinbach – Frauen 1   33 : 24

 

Von Hansjörg Ksis:

 

Eine deutliche Niederlage mussten die Handballfrauen des
TSV Heiningen am vergangenen Sonntag bei Tabellenführer
Kappelwindeck hinnehmen. Jedoch hört sich die Niederlage
deutlicher an, als in Wirklichkeit war. Denn der TSV hielt das
Spiel bis zur 48. Minute völlig offen, lag nur mit einem Treffer
in Rückstand und war auf dem besten Wege zählbares
aus Baden-Baden mitzunehmen. Das dies letztendlich
nicht gelang hatte zwei Ursachen. Erstens musste Heiningen
auf gleich 3 Leistungsträgerinnen verzichten und zweitens
konnte dies am Ende der Partie kräftemäßig nicht mehr
kompensiert werden. Denn bis zu diesem Zeitpunkt war nicht
zu erkennen, wer Tabellenführer und wer Aufsteiger ist. Die
TSV-Frauen agierten mutig, mit durchdachtem Spiel und
voller Selbstvertrauen. Aber Spiele gegen die Top-Mannschaften
der BWOL sind kräfteraubend, mental anspruchsvoll und
nicht fehlerverzeihend. Daher geht der Sieg des Tabellenführers
völlig ins Ordnung und der TSV hat nun zwei Woche Zeit
sich zu erholen. Denn das kommende Heimspiel gegen den
TuS Ottenheim wurde von den Gästen aus Spielmangel abgesagt.
So kommen die TSV-Frauen zur einer wohlverdienten Pause

und erhalten dafür noch 2 Punkte auf ihr Pluskonto.

 

Baars,Thiemann – Vogl (8/4), Klages (5), Walter, Paul (2), Mohr,
Kühnrich (3), Philipp (2), Fernandez (1), Scheel (3), Fuß


Hauptsponsoren:



Leave a Reply