Die E-Jugend männlich trat am Samstag beim 4+1 Wettbewerb gegen die SG Kuchen-Gingen an. Wie gewohnt absolvierte die Mannschaft ihre Koordinationsaufgaben mit Bravour und viel Engagement. Auch bei motorisch anspruchsvollen Aufgaben, wie Rhythmusprellen durch einen Reifenparcours oder Flugball, erreicht der Großteil der Mannschaft mittlerweile die Höchstpunktzahl. Lediglich im Medizinballstoßen gibt es noch etwas Luft nach oben.

Nach den Koordinationsaufgaben stand Handball auf dem Programm. Trotz einiger Fehlwürfe zu Beginn der Partie, konnte der Gegner die Heininger nie wirklich gefährden. Die größtenteils gute Deckungsarbeit ermöglichte dem Gegner nur wenig brauchbare Torchancen, den Rest erledigten unsere Torhüter.  Bereits zur Pause führten die Heininger deutlich mit 15:2. Auch nach dem Seitenwechsel war man dem Gegner überlegen und unsere Jüngsten erzielten ihre ersten Tore in der E-Jugend – klasse! Am Ende siegten die Staren souverän mit 29:6.

Beim Turmball konnte die SG Kuchen Gingen die Begegnung zunächst ausgeglichen gestalten, da die Zuordnung in der Defensive nur stellenweise klappte. Schließlich fanden die Vorälbler aber besser ins Spiel und setzten sich zur Halbzeit auf 17:10 ab. Im zweiten Durchgang machten die Jungs ihre Deckungsaufgaben besser und konnten deutlich mehr Bälle abfangen. Endstand: 42:24.

Weiter so!

Gespielt haben:

Philipp Mayer, Paul Klein, Jakob Gauss, Finn Krempl, Nils Binder, Moritz Rauch, Nils Traub, Matti Häge und Louis Rummel.

 

 

 



Hauptsponsoren:



Leave a Reply