Der TSV Heiningen hat sein Auftaktspiel in der Württembergliga gegen den TV Gerhausen mit 27:31 (10:16) verloren. In Blaubeuren erwischten die Staren einen rabenschwarzen Tag und konnten nie an die guten Leistungen der Vorbereitung anknüpfen.

Nach der 2:0 Führung der Hausherren kam der Angriff der Heininger langsam ins Rollen. Nach dem 5:5 Ausgleich durch den starken Kreisläufer Dennis Bräunle am Kreis diktierte der Aufsteiger vom Blautopf das Geschehen Die sonst so stabile Abwehr der Heininger wurde löchriger und im Angriff wurden fahrlässig klarste Torchancen vergeben. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause, kam es dann knüppeldick für die Graf- Schützlinge. In eigener Überzahl gab es Abspielfehler und der TV Gerhausen konnte bis zur Pause auf 16:10 erhöhen.

 

Die zweite Hälfte sollte für die Staren besser werden. Die Abwehr fand zusammen mit Torhüter Wohlang besser ins Spiel und es wurde ein umkämpftes Match. Durch einige Kontertore konnten die Staren bis zur 45. Spielminute auf 23:20 verkürzen und hatten sogar Ballbesitz. Doch die schlechte Chancenauswertung und der stark haltende TVG-Torhüter Jan Schönfeldt machten die Aufholjagd zunichte. Die aufopferungsvoll kämpfende Starentruppe probierte zwar alles, doch mit nur 9 Feldspielern, war der Kräfteverschleiß zu groß und in den letzten zehn Minuten konnte der jungen Truppe des TV Gerhausen nichts mehr entgegen gebracht werden. So wurde über 30:23 das Ergebnis in den letzten Minuten auf 31:27 nur noch kosmetisch korrigiert.

 

Es spielten:

Tim Wohlang(1.-20.,30.-60.), Michael Selch(20.-30.), Robin Zöller 2, Julian de Boer, Dennis Bräunle 8, Kevin Brodbeck 1, Yannic Wohlang 3, Alexander Neumaier 2, Markus Spörle 1, Matthias Koller 6, Max Günther 4



Hauptsponsoren:



Leave a Reply