In einem packenden und über weite Strecken ausgeglichenen Spiel konnten die Frauen des TSV Heiningen ihren ersten Sieg der neuen Saison gegen den TB Neuffen mit 31:25 feiern. Von Beginn an sahen die Zuschauer in der Voralbhalle eine Partie, in der beide Mannschaften auf Augenhöhe agierten. Keine der beiden Teams konnte sich toremäßig entscheidend absetzen. Darüber hinaus musste der TSV Heiningen ab der 5. Minute auf seine Kreisläuferin Nina Görisch verzichten, die mit einer Knieverletzung für das gesamte Spiel ausfiel. Beim 13:12 für Heiningen wurden dann die Seiten gewechselt.

 

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Eine absolut ausgeglichene Partie mit ständig wechselnder Führung. Erst in der 40. Minute konnte sich der TSV Heiningen zum zwischenzeitlichen 20:17 etwas absetzen. Der TB Neuffen konterte aber umgehend und kam wieder auf 21:20 an Heiningen heran.

 

Die Entscheidung fiel dann in der letzten Viertelstunde des Spiels. Unter Führung der überragenden 7-fachen Torschützin Ronja Weißer konnte sich der TSV Heiningen den entscheidenden 28:20 Vorsprung erarbeiten. Die konsequentere Defensivarbeit der Heiningerinnen in der entscheidenden Phase des Spiels war letztendlich der Schlüssel zum verdienten 31:25 Sieg.

 

TSV Heiningen:

Fischer, Leinweber – Vogl (6/1), Schillhansl (1), Heinz, Rieger (2), Mohr, Frey (3), Philipp (2), Görisch (1), Heldele (4), Scheel (5), Schramml, Weißer (7)



Hauptsponsoren:



Leave a Reply