Frauen 1  – SG Heidelsheim/Helmsheim 36 : 22  (21 : 10)

Von Hansjörg Ksis

 
Gut erholt von der Niederlage vor Wochenfrist in Mannheim zeigten sich die TSV-Frauen bei ihrem
Heimspiel gegen den aktuellen badischen Meister SG Heidelsheim/Helmsheim. Zwar starteten die
Gäste aus Bruchsal temporeich und aggressiv in die Partie, konnten diese Spielweise aber nur
eine Viertelstunde durchhalten, danach übernahmen die TSV-Bonitas das Zepter. Sie bestimmten
ab diesem Zeitpunkt das Spielgeschehen und ließen den Gästen nicht die geringste Chance. Heiningen
war in allen Belangen deutlich überlegen und konnte das Spiel bereits zur Halbzeit vorentscheiden
(21:10). Und das obwohl die Gäste mit einer Empfehlung von 5 Siegen und einem Unentschieden
aus den vergangenen sieben Partien anreisten. Daran konnten die Badenerinnen jedoch nicht

anknüpfen. Heiningen überzeugte in allen Mannschaftsteilen und mit äußerst gefälligem Spiel.

Mit 8 Toren erfolgreich für den TSV: Nadine Hofmann

 

Quelle: www.fotokunst-nick.de

Mit diesem Sieg übernahm der TSV Heiningen wieder den vierten Tabellenplatz und reist voller
Selbstvertrauen am kommenden Sonntag (15 Uhr) zum Aufstiegsfavoriten SG Kappelwindeck/
Steinbach. Trainer Gerd Römer: „Wir konnten heute wieder an die Leistungen vor dem Mannheim-
Spiel anknüpfen, wo wir uns zu sehr von fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen beeinflußen
ließen. Auch beim Tabellenführer Kappelwindeck rechnen wir uns Chancen aus, zählbares mitzunehmen.

Unsere Reise geht weiter und wir sind noch nicht am Ende unserer Entwicklung.“

 

 
Baars, Thiemann – Vogl (7/2), Klages (3), Baumeister (1), Walter (2), Paul (4), Weißer (5), Mohr,
Hofmann (8/1), Kühnrich (1), Fernandez (2/1), Scheel (3)


Hauptsponsoren:



Leave a Reply