Die Saison im Rückblick

 

Von Hansjörg Ksis:

 
Für die Handballfrauen des TSV Heiningen ging am vergangenen Sonntag
eine äußerst erfolgreiche Saison zu Ende. Es war die Erfolgreichste in der
Geschichte des Frauenhandballs in Heiningen. Mit dem vierten Tabellenplatz
ist das Team um das Trainergespann Römer/Fuß bester BWOL-Aufsteiger.
Darüberhinaus erreichte die Mannschaft das Final-Four-Endturnier des HVW-Pokals,

das am Ende mit einem dritten Platz beendet wurde.

Eine erflgreiche Saison ist zu Ende!
Das sind die reinen Fakten einer Saison hinter der sich aber viele Faktoren
verbergen. Erster Faktor: die Mannschaft. Diese hat sich im
Laufe der Saison kontinuierlich weiterentwickelt. Spielerisch, technisch,
taktisch und vor allem konditionell konnte das Team den Großen der
Liga mindestens auf Augenhöhe begegnen. Drittliga Aufsteiger Pforzheim

weis ein Lied davon zu Singen.

 

Zweiter Faktor: das Trainer-Team. Andreas Fuß brachte und hielt die Mannschaft
konditionell und athletisch auf hohem Niveau, während Gerd Römer den
handballerischen Feingeist näher brachte. Diese Arbeit hatte semi-professionelle

Züge, die sich am Ende in Tore und Punkte widerspiegelte.

 

Dritter Faktor: die Mannschaftsbetreuung. Hier leisteten Claudia Zöller und
Julia Frey hervorragende Arbeit. Die Mannschaft war zu jedem Zeitpunkt der

Saison bestens versorgt und konnte sich ganz der sportlichen Herausforderung widmen.

 

Vierter und letzter Faktor: Die Fans. Der Bus zu den Auswärtsspielen in die Weiten
des badener Lands war immer voll besetzt. Bei manchen Spielen fern der Heimat
stellte die Anhängerschaft des TSV Heiningen einen Großteil der anwesenden

Zuschauer. Eine unglaubliche Motivationshilfe für das gesamte Team.

 

Im Ganzen also ein Paket, das diese erfolgreiche Saison überhaupt erst ermöglichte.
Doch das soll nicht der Schlusspunkt sein. Die Mannschaft ist noch jung und
entwicklungsfähig. Sie wird sich auf einigen Positionen punktuell verstärken und
sich neue Ziele setzen. Welche das genau sind wird die Vorbereitungsphase zeigen.
Sie werden aber mit Sicherheit nicht kleiner sein als in der vergangenen Saison.


Hauptsponsoren:



Leave a Reply