Frauen 1  –  TG Pforzheim, Sonntag 17:00 Uhr

Von Hansjörg Ksis:

 

 
Am kommenden Sonntag (17 Uhr) bestreiten die Handballfrauen des TSV Heiningen

das letzte Heimspiel des Saison.

 

Es war bis dato die erfolgreichste Saison einer Frauenhandballmannschaft des
TSV in seiner Vereinsgeschichte. Platz vier in der BWOL, damit bester Aufsteiger
seit Jahren und Teilnehmer des Final-Four Turniers im HVW-Pokal. Die Mannschaft
um das Trainergespann Gerd Römer/Andreas Fuß übertraf alle Erwartungen,
spielte größtenteils begeisterten Handball und ist mit Sicherheit noch nicht am

Ende ihrer Entwicklung angelangt.

 

Und auch in den letzten Spielen der Saison möchten die TSV-Frauen an ihre bisher
gezeigten Leistungen anknüpfen. Zuerst am Sonntag gegen BWOL-Tabellenführer
Pforzheim. Schon im Hinspiel war der TSV ein mehr als ebenbürtiger Gegner und
entführte zwei Punkte aus der Goldstadt. Dies soll sich auch im letzten Heimspiel
nicht ändern. Dann folgt am 1. Mai das Final-Four-Turnier im HVW-Pokal beim
beim Lokalrivalen FA Göppingen. Gegner im Halbfinale ist um 13 Uhr Drittligist
TV Möglingen. Bei einem Sieg würde man im Finale auf die Bundesligareserven

aus Göppingen oder Bietigheim treffen.

 

Trainer Gerd Römer sieht dem Ganzen gelassen entgegen. „Das Thema Klassenerhalt
wurde schon vor Wochen erreicht. Alles was jetzt noch kommt ist Zugabe und der
wohlverdiente Lohn für eine überaus erfreuliche und tolle Saison“. Dem kann sich
der geneigte Chronist nur anschließen.


Hauptsponsoren:



Leave a Reply