TSV Wolfschlugen – Frauen 1     24 : 23  (11 : 12)

 
Eine unglückliche und vor allem unverdiente Niederlage handelten sich
die Handballfrauen des TSV Heiningen vergangenen Sonntag im BWOL-
Spitzenspiel beim TSV Wolfschlugen ein.
45 Sekunden trennten Heiningen von einem Sieg und 3 Sekunden von
einem Unentschieden. Und dies in einem Spiel zweier absolut gleichwertiger
Mannschaften. Auf der einen Seite die Gastgeber mit festem Blick Richtung
3. Liga und auf der anderen Seite der Neuling aus Heiningen. Das Spiel
an sich lebte in erster Linie vom Kampf und von der Spannung und weniger
von der feinen Handballkunst. Beide Mannschaften schenkten sich nichts
und gingen beherzt zu Sache. Zum Leidwesen des TSV Heiningen sahen
die Unparteiischen manche Zweikampfaktionen sehr einseitig. Vier Zeitstrafen
auf Heininger Seite standen keine für die Gastgeber zu Buche. In einem
kräfteraubenden und kampfbetonten Spiel war dies durchaus eine
mitentscheidende Komponente für den gesamtem Spielverlauf. Apropos
Spielverlauf. Während der gesamtem Partie konnte sich keine Mannschaft
entscheidend absetzen. Heiningen kämpfe bra­vou­rös und glich ihre athletische
Unterlegenheit durch unglaublichen Willen aus. Überragend dabei war
Anna-Laura Vogl, die mit ihren elf Treffern die Mannschaft immer wieder mitriss.
Und dann lief die letzte Spielminute beim Stand von 23:23. Heiningen in Ballbesitz
mit der Chance zum Siegtreffer. 45 Sekunden vor Ende der Partie war diese
Chance dahin, der Abschluss knapp neben das Tor. Dann der Gegenangriff der
Gastgeber. 3 Sekunden vor Spielende ein Glückswurf auf das Heininger Gehäuse,
die überragend haltende TSVH-Torhüterin Jasmin Bars kommt reflexartig an den
Ball, ist aber dann doch machtlos. Aus, Ende und vorbei. Der TSV Heiningen
verliert nach großem Kampf beim Aufstiegsfavoriten TSV Wolfschlugen.
Aber es geht weiter. Und dies schon am kommenden Sonntag im HVW-Pokal
Viertelfinale. Dann gastiert der TSV Heiningen um 16.00 Uhr bei der
SG Schozach-Bottwartal.
Baars, Thiemann – Vogl (11/5), Klages (1), Baumeister, Walter, Paul (1),
Weißer (1), Mohr, Raab, Hofmann, Kühnrich (3), Philipp (1), Scheel (5)


Hauptsponsoren:



Leave a Reply