18:00h Frauen 1 mit öffentlichem Training

20:00h Männer 1 vs. TSB HN-Horkheim (3. Liga) – Eintritt frei

In diesem Jahr wird die Handballabteilung des TSV Heiningen 90 Jahre alt. Zu diesem Anlass lädt der TSV Heiningen am Mittwoch den 04.07. zunächst zum offenen Training unserer BWOL-Bonitas ein und anschließend spielen die Männer 1 gegen den Vizemeister der 3. Liga aus Horkheim. Zudem gibt es die umfangende Handballgeschichte im Foyer zu bestaunen.

Im Jahr 1928 betraten die Blauweißen zum ersten Mal ein Handballfeld. Nach zehn Jahren Anlaufzeit kamen in der Saison 37/38 die ersten Erfolge für den TSV. Nach Beendigung des zweiten Weltkrieges, war auch in Heiningen eine Art Aufbruchsstimmung in Richtung einer neuen Handballära zu spüren. Rund zwanzig Jahre später kam es dann zum ersten großen Titel. 1967 gewann die A-Jugend im Großfeld gegen den TSV  Malsch die Süddeutsche Meisterschaft. Mit einem 13:10-Erfolg im Finale vor etwa 1000 Zuschauern gelang dem Nachwuchsteam der höchstmögliche Titel, der zu dieser Zeit zu erringen war.

Im Jahre 1975 wurde dann die Heininger Voralbhalle eingeweiht und das große Handballfieber brach im Starendorf aus. Bereits sieben Jahre später gelang dem TSV der Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga. Ganze drei Spielzeiten gelang es den Staren Spitzenhandball in der zweithöchsten Liga Deutschlands zu spielen. Direkt im ersten Jahr gelang den Blauweißen ein herausragender 4. Platz in der Abschlusstabelle. Besondere Highlights der Zweitligazeit waren das Heimspiel gegen Tuspo Nürnberg vor 1.100 begeisterten Zuschauern und das „Heimspiel“ in der Hohenstaufenhalle gegen den heute noch großen Nachbarn von Frisch Auf Göppingen. In den Folgejahren ging es für die Staren jedoch wieder Bergab. Man rutschte bis in die Verbandsliga ab. Doch vor 25 Jahren machte der TSV Heiningen in Handballdeutschland erneut auf sich aufmerksam. Die männliche A-Jugend wurde im Jahr 1993 Deutscher Meister und feierte einen großartigen Erfolg in der TSV-Geschichte.

 


Zeitungsbericht von 1980 – viele weitere Berichte werden gezeigt

An diesem Abend können junge und alte Handballfans vor Ort die Geschichte der Staren nochmals genießen. Im Foyer werden Bilder und Zeitungsartikel vieler besonderer Stationen der letzten 90 Jahre ausgelegt sein. Zudem wird ein Film zur Süddeutschen Meisterschaft 1967 und zum Spiel in der 2. Bundesliga gegen FAG sowie dem Endspiel um die Deutsche Meisterschaft der A.Jugend von 1993 zu sehen sein.

 


Viele Wimpel großartiger Erfolge werden an diesem Abend präsentiert!

 

Bereits um 18 Uhr öffnen die Pforten der Heininger Voralbhalle zum öffentlichen Training der TSV-Damen. Der Viertligist ist bereits wieder in die Vorbereitung auf die zweite BWOL-Saison gestartet und ist bereit den Fans das Schwitzen in der Vorsaison zu zeigen. Um 20.00 Uhr bestreiten die Württembergliga-Handballer dann ihr Trainingsspiel gegen den Drittligisten aus Horkheim. Die neue Starentruppe hat es an diesem Abend mit einem echten Brocken zu tun. Der TSB könnte in dieser Saison auch bereits in der 2. Bundesliga agieren, wenn der finanzielle Respekt vor dieser Aufgabe nicht zu groß gewesen wäre. Bei den Gästen spielen auch einige bekannte Gesichter aus dem Göppinger Kreis. Mit Tobias Gehrke kommt ein ehemaliger Jugendbundesligaspieler von FAG in die Voralbhalle. Der agile Mittelmann spielt inzwischen eine langjährige Rolle auf der Rückraummitte und hat sich stetig weiterentwickelt. Zum Ende der letztjährigen Bundesligasaison kam, der mit einem Doppelspielrecht ausgestatte Rückraumspieler, auch in der DKB-Handball-Bundesliga für Frisch Auf Göppingen zum Einsatz. Außerdem ist ab dieser Saison auch der Ex-Heininger Felix Weißer bei der TSB unter Vertrag. Der Juniorennationalspieler möchte nach seiner Zeit bei FA Göppingen in Horkheim den nächsten Schritt machen. Zudem ist der Kader mit weiteren ehemaligen Auswahlspielern des HVW und Bundesligaakteuren wie Oliver Hess gestückt. Hess spielte unter anderem für Erlangen und Friesenheim in der 2.Liga.

Es ist somit alles angerichtet für einen interessanten und sportlich spannenden Rückblick in die Geschichte des TSV Heiningen Handball. Von der Zeitreise im Foyer bis hin zum aktuellen Geschehen auf dem Feld bietet dieser Abend alles. Die Handballer aus dem Starendorf freuen sich auf viele Fans des Handballsports in der Heininger Voralbhalle.



Hauptsponsoren:



Leave a Reply