Bei tropischen Temperaturen in der Voralbhalle fand der Heininger Sparkassencup der Männer statt. Der BWOL-Absteiger SV Remshalden hat verdient das Turnier gewonnen, die Mannschaften aus dem Kreis schnitten unterschiedlich ab.

Der Wasserbedarf war groß ob der Hitze bei den acht Mannschaften, die zum Sparkassencup nach Heiningen kamen. Den Beginn machten die Gastgeber des TSV und Landesligist TSV Bartenbach, bei dem sich die Staren mit 14:9 durchsetzten. Im zweiten Spiel durfte der TV Reichenbach ran, der allerdings mit einer dezimierten Mannschaft antreten musste und gegen den Favoriten aus Remshalden mit 6:10 das Nachsehen hatte.

S-Cup 2015 (13)

Gespannt waren die zahlreichen Besucher auch auf den Aufsteiger in die Württembergliga HSG Winzingen/Wißgoldingen in Gruppe B. Gleich zu Beginn zeigten die Mannschaft von Trainer Marc Neher, dass an diesem Tag mit ihnen zu rechnen war und siegte gegen den ambitionierten Landesligisten TSV Alfdorf mit 14:10. Im ersten Spiel der zweiten Mannschaft von Frisch Auf Göppingen agierte diese noch zurückhaltend und war gegen den TSV Weinsberg beim 6:13 chancenlos. Jedoch sollten sich die Grün-Weißen im Laufe des Turniers deutlich steigern. Ein tolles und spannendes Spiel war die Begegnung zwischen Winzingen/Wißgoldingen und FAG. Vor allem die beiden A-Jugendlichen Brinz und Hoßfeld warfen tolle Tore, doch das 15:15-Unentschieden ermöglichte der HSG den Einzug in das kleine Finale. Im entscheidenden Spiel nämlich um den Einzug in das Finale war Winzingen gegen Weinsberg bereits 8:4 in Führung, musste sich am Ende aber mit 10:15 geschlagen geben.

?????????????????????????????????????????????Timo Gall vom TSV Heiningen

In Gruppe A gewannen der TSV Heiningen und SV Remshalden souverän ihre Spiele gegen Bartenbach und Reichenbach, so dass es im letzten Gruppenspiel gegeneinander zum Showdown kam. Die Staren von Trainer Marcus Graf taten sich im Angriff sehr schwer und Marc Dannenmann verletzte sich dazuhin. Remshalden, mit dem Bartenbacher Neuzugang Marian Rascher, gewann mit 10:5 und zog damit ins Endspiel ein.

Im Spiel um Platz 3 hatte Winzingen/Wißgoldingen am Ende mehr Kraft und gewann gegen den Gastgeber TSV Heiningen mit 11:9. Im Finale zeigten Remshalden und Weinsberg, dass beide zu Recht dort stehen. Weinsberg musste jedoch den Kraftreserven mehr Tribut zollen. Remshalden spielte stark auf und gewann den Sparkassencup verdient mit einem 17:11-Finalsieg.

S-Cup 2015 (34)Max Günter vom TSV Heiningen wurde bester Torschütze

S-Cup 2015 (33)Tobis Klemm vom SV Remshalden wurde bester Torhüter

Bester Torschütze des Sparkassencups wurde Max Günther vom TSV Heiningen, bester Torhüter Tobias Klemm vom SV Remshalden. Alle Mannschaften lobten am Ende die Schiedsrichterleistungen an beiden Tagen, die zu einem guten Turnier beitrugen.

S- Cup 2015 (18)Hervoragende Schiedsrichterleistungen gab es beim diesjährigen Sparkassen-Cup

trotz der heißen Temperaturen in der Heininger Voralbhalle

Endstand:

1. SV Remshalden

2. TSV Weinsberg

3. HSG Winzingen/Wißgoldingen

4. TSV Heiningen

5. Frisch Auf Göppingen 2

6. TSV Alfdorf

7. TV Reichenbach

8. TSV Bartenbach



Hauptsponsoren:



Leave a Reply