Männer 3: TSV Heiningen – Heidenheimer SB 27:31 (11:14)

 

Gegen den Spitzenreiter aus Heidenheim zeigte die Dritte eine gute Leistung und verlor am Ende knapp. Der Beginn des Spiels war zunächst ausgeglichen, wobei die wiederum neue Sturmformation der Staren Probleme hatte ins Spiel zu finden. Über ein 4:4 setzte sich der Gegner nach Heininger Fehlern über einfache Gegenstoßtore schnell ab und führte dann bereits deutlich mit 6:12. Bis zum Pausentee konnte man sich auf 3 Tore herankämpfte.

Nach dem Wechsel kam die stärkste Phase des Spitzenreiters, indem er sich schnell auf 19:13 absetzte. Jetzt deutete sich das befürchtete Debakel an. Es sollte am diesem Tag jedoch anders kommen. Die Angriffe der Gäste waren jetzt wenig zwingend und im Angriff hatte man auf Seiten der Staren den Schlüssel zum Erfolg gefunden und man konnte bis zur 50 min auf 20:21 verkürzen. Aufgeschreckt durch den Anschlusstreffer setzte Gästecoach Sauer wieder auf seine beste Formation. Das Spiel blieb jedoch bis zu Ende ausgeglichen. Zum Leidwesen der Staren hatte man das ein oder andere mal Pech im Abschluss und die Gäste konnte sich dann bis zum Ende über einen letztendlich verdienten, aber glücklichen Sieg freuen.

Tor: Vincentz, Encke, Feld: Sbrzesny 4/2, Hick, Franke 2, Hilsenbeck 1, Welz 3, Heim 1, Seyfang, Mahler, Haist 7, Czempiel 6, Schnirch 1



Hauptsponsoren:



Leave a Reply