Der Württembergligist aus Heiningen kann seine Serie auf 4 Siege in Folge ausbauen. Die Staren feierten am Samstag einen 31:26 Sieg beim TSB  Schwäbisch Gmünd.

Um 19:30 Uhr war Anpfiff in der Großen Sporthalle in Schwäbisch-Gmünd zwischen der Heimmannschaft aus Gmünd und dem TSV Heiningen. Beide Mannschaften waren gut in die Saison gestartet. Doch natürlich war der TSB aus Gmünd, als ungeschlagener Tabellenführer in der Württembergliga Süd, der Favorit in eigener Halle. Außerdem musste das Trainerduo, Graf und Fuß aus Heiningen, neben den langzeitfehlenden, Walter und Dannenmann, auch auf Markus Spörle wegen Grippe verzichten. Die Vorzeichen standen also nicht gut für das Team aus Heiningen.  Gmünd hatte Anwurf und konnten mit ihrem ersten Angriff auch den ersten Treffer der Partie erzielen. Dieses 1:0 sollte an diesem Tag jedoch die einzige Führung für den TSB aus Gmünd sein. Denn danach begann der Starenzug zu rollen. Über eine geschlossene kompakte und sehr gut eingestellte Deckung machte man es Schwäbisch Gmünd schwer zu Torerfolgen zu kommen. Im Angriff spielten die Staren über weite Strecken der 1. Hälfte clever und geduldig. Heiningen konnte nach dem 0:1 Rückstand, durch 2 starke Paraden von Torhüter Michael Selch und einen unglaublichen Rückraumwurf von Max Günther, mit 4:1 in Führung gehen. In der weiteren Phase hielt Heiningen bis hin zum 11:7 immer eine 3-4 Tore Führung. Dann kam es gleich doppelt bitter für den TSV. Innerhalb von wenigen Sekunden erhielten sie zwei 2 Minutenstrafen und somit stand man nur noch mit 4 Feldspielern auf der Platte. Im Angriff gelang den Heiningern in dieser Unterzahl zwar kein Treffer aber sie mussten auch nur ein Gegentor hinnehmen und so konnte diese schwere Situation gut überstanden werden. Doch Gmünd ließ nicht locker und zeigte weshalb man in dieser Spielzeit noch ungeschlagen ist. In eigener Halle gelang es ihnen 8 Minuten vor Ende der ersten Hälfte den Anschlusstreffer zum 10:11 zu erzielen. Jedoch machte das dem Spiel des TSV keinen Abbruch, sondern die Spieler behielten weiter die Ruhe im Angriff und die Kompaktheit in der Verteidigung und konnten so beim 16:13 mit 3 Toren Vorsprung in die Halbzeit gehen. Zu Beginn der zweiten Hälfte rechneten fast alle Zuschauer in der Halle mit einem furiosen Auftakt des Tabellenführers aus Gmünd. Doch Heiningen blieb mit ihrem starken Torhüter konsequent in der Deckung und konnte selbst  nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff seinen Vorsprung auf 19:13 ausbauen. Da musste der Trainer der Hausherren sofort reagieren und nahm früh seine Auszeit in Halbzeit 2. Doch die Auszeit brachte nicht den erhofften sofortigen Erfolg und der TSV konnte beim 22:15 die höchste Führung der Partie verbuchen. Doch das Spiel ging noch gut 22 Minuten und somit war die Frage, ob Heiningen diese Leistung beibehalten kann und ob die Kräfte bei Ihrem dünnen Kader halten würden. Für Heiningen kam dann eine sehr schwere Phase im Angriff man konnte in fast 13 Minuten nur einen eigenen Treffer, durch einen verwandelten 7 Meter von Kevin Brodbeck, erzielen. Der TSB Schwäbisch Gmünd kam näher heran und das Spiel wurde ab dem 24:21 wieder eng. Kurz darauf stand es 7 Minuten vor Schluss nur noch 25:23 aus Sicht der Staren. Heiningen mobilisierte jetzt die nicht mehr vorhandenen letzten Kräfte und konnte der TSB noch einmal alles entgegenstellen. Im Angriff war nun die letzte Konsequenz beim Abschluss wieder zurück und so konnte durch wichtige Treffer von Matthias Koller und Julian de Boer wieder auf 4 Tore Vorsprung gestellt werden. Daraufhin begannen die letzten 4,5 Minuten in der Großen Sporthalle in Schwäbisch Gmünd. Die beiden Teams schenkten sich jetzt keinen Zentimeter mehr und bei den Fans aus Heiningen musste, nach einem weiteren Treffer der TSB, nochmal gezittert werden. Doch die Spieler auf dem Feld bekamen dieses Zittern nicht und so konnte Yannik Wohlang mit einem wichtigen Treffer für die erste leichte Beruhigung sorgen. Am Ende gewann Heiningen mit nur 11 Mann beim Tabellenführer in Gmünd mit 31:26 und kann deshalb die gute Serie der letzten Wochen auch auswärts fortsetzen.

 

Aufstellung TSV: T. Wohlang (Tor), M. Selch (Tor), M. Günther 6, K. Brodbeck 1/1, Y. Wohlang 6, M. Koller 5, R. Zöller 4, D. Bräunle 4, J. de Boer 5, J. Schrag, A. Neumaier



Hauptsponsoren:



Leave a Reply