Am Sonntag geht es für die Württembergliga-Handballer vom TSV Heiningen zum Auswärtsspiel nach Wernau.Nach dem Sieg gegen den TSV Deizisau hat Heiningen vor, auch in fremder Halle wieder doppelt zu punkten. Das wird gegen den HC Wernau keine leichte Aufgabe. Wernau steht zwar mit 6:12 Punkten im unteren Bereich der Tabelle, ist aber keinesfalls zu unterschätzen. Die Mannschaft von Trainer Markus Illitsch hat mit Jan Wörner und Marc Pflugfelder zwei junge talentierte Spieler hinzugewonnen. Beide sind mit einem Doppelspielrecht ausgestattet und in erster Linie beim Drittligisten SV Salamander Kornwestheim unter Vertrag.

Der Mannschaft aus Heiningen sollten diese beiden Personalien keine Angst machen. Der TSV hat in den letzten Wochen genug Selbstvertrauen getankt und auch auswärts überzeugen können. Leider fällt Markus Spörle, aufgrund einer Verletzung aus dem Spiel gegen Deizisau, drei bis vier Wochen aus. Die Mannschaft von Trainer Marcus Graf und Co-Trainer Andreas Fuß muss die Partie hoch konzentriert und fokussiert angehen, um Wernau schlagen zu können. Die gute Abwehrleistung und die Geduld im Angriff der letzten Spiele werden auch in dieser Begegnung der Schlüssel zum Erfolg sein. Mit einem Sieg könnte sich der TSV Heiningen weiter oben in der Tabelle halten. Man darf sich auf ein interessantes Handballspiel freuen.

Spielbeginn ist am Sonntag um 17.00 Uhr in der Wernauer Neckartal-Sporthalle.



Hauptsponsoren:



Leave a Reply