Melissa Hick von der weiblichen B-Jugend von HVW-Präsident Hans Artschwager aus der HVW-Förderung verabschiedet

Am vergangen Samstag wurden die Auswahlspielerinnen des Jahrgangs 2002 offiziell aus der HVW-Förderung verabschiedet. Mit dem Länderpokal, der im Januar für die Talente der Jahrgänge 2001 und 2002 stattfand endete die Ausbildung auf Verbandsebene. Die Verabschiedung fand im Rahmen des Champions League-Spiels der Frauen der SG BBM Bietgheim gegen den ungarischen Topklub FTC-Rail Cargo Hungaria in der Ludwigsburger MHP-Arena statt. HVW-Präsident Hans Artschwager, Landestrainer Nico Kiener und Physiotherapeutin Aleksandra Forstbauer verabschiedeten die Mädchen.

In Würdigung der Erfolge und des persönlichen Engagements in der Verbandsauswahlmannschaft hat der Handballverband Württemberg e.V.  neben der talentierten B-Jugend-Spielerin Melissa Hick – TSV Heiningen, die während ihrer Zeit beim HVW auch Teilnehmerin bei der DHB-Sichtung war, 10 weitere Spielerinnen des Jahrgangs 2002 in den Kreis der verdienten Kaderathleten aufgenommen. Diese erhielten aus den Händen von dem HVW-Präsident und dem Landestrainer eine Urkunde und die HVW-Anstecknadel für verdiente Kaderathleten.



Hauptsponsoren:



Leave a Reply