Männer 2: TSV Heiningen – HG Aalen/Wasseralfingen 33:25 (17:13)

 

Die Ausgangssituation vor dem Spiel war klar. Die HG Aalen/Wasseralfingen kam als Tabellenletzter nach Heiningen und so wollte man dieses Heimspiel, trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Tobias Dürler und des Fehlens von Kevin Brodbek, unbedingt gewinnen. Dies zeigte die Mannschaft von Beginn an, in dem man in der Anfangsphase durch einen gut haltenden Johannes Kolmer schnell mit 5:0 in Führung gehen konnte. Doch aus unerklärlichen Gründen lief plötzlich das Angriffspiel stockend und die Abwehr arbeitete nicht mehr so konsequent. So kam die HG Aalen/Wasseralfingen bis zur 20 min. auf 10:9 heran. Beim Stand von 12:10 wurde in der 25. Spielminute eine Auszeit genommen. Ab diesem Moment hatte man das Spiel wieder im Griff und bis zur Halbzeit konnte ein vier Tore Vorsprung herausspielt werden.
Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief man förmlich. Im Angriff ging man zu lässig mit den herausgespielten Torchancen um und die HG Aalen/Wasseralfingen verkürzte mit einfachen Toren innerhalb von drei Minuten auf 17:16. Jetzt ging aber ein Ruck durch die Mannschaft. Die Abwehr um Abwehrchef Malte Lorenz ließ wenig zu und was sonst noch auf das Tor kam, war Beute von Torwart Benjamin Ortwein. Im Angriff wurde wieder mit mehr Lauffreude zu Werke gegangen und so konnte man sich nach 45 Min. auf 24:17 absetzen. Gerade hier ließ das Quartett mit Tobias Frey, Andreas Seliger, Moritz Traub und Matthias Encke ihre Torgefährlichkeit aufblitzen. Diesen Vorsprung hielt man bis zum Spielende und so konnte ein verdienter 33:25 Heimerfolg verbucht werden. Erfreulich, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.
Es spielten:
TW: Johannes Kolmer, Benjamin Ortwein, Benedikt Eichhorst
Im Feld: Moritz Traub (4), Matthias Encke (4), Andreas Seliger (5), Markus Kingeter (1), Tobias Frey (7/2), Malte Lorenz (2), Timo Wörner (1), Steffen Wörner (2/1), David Schnirch (1), Tobias Spörle (2), Niklas Tom (4/1)



Hauptsponsoren:



Leave a Reply