Der Sparkassencup in Heiningen war wieder für viele Teams der Höhepunkt der Vorbereitung. Beim Damenturnier konnte sich Gastgeber TSV Heiningen in einem spannenden Finale gegen den Drittligisten TV Holzheim knapp mit 11:10 durchsetzen.

 

Traditionell am letzten Wochenende im August ist der Sparkassencup dick im Terminkalender der meisten Vereine im Kreis eingetragen, bildet er doch den Abschluss der Vorbereitungsphase, bevor die Runde in 2-3 Wochen später beginnt.

S-Cup 2015 (2)

In Gruppe A war der Landesligist SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch im Auftaktspiel chancenlos gegen den TSV Heiningen und unterlag mit 16:7. Im zweiten Spiel siegte der Bayernligist HSG Dietmannsried/Altusried gegen die SG Hofen/Hüttlingen mit 13:9. Die Gäste aus dem Allgäu spielten sehr gefällig, konnten aber ihr Potenzial nicht abrufen. Nachmittags besiegten die Aalener der SG 2H etwas überraschend die Staren, so dass es im letzten Gruppenspiel des TSV zum Showdown gegen die Bayern aus Dietmannsried kam. Nur ein Sieg mit mehr als vier Toren sollte im direkten Vergleich den Heiningerinnen helfen. Mit einer tollen Leistung überrannten die Mädels des Trainergespanns Römer/Weidenhiller Dietmannsried und zogen mit einem 14:7 ins Finale ein.

 ????????????????????????????????????????????????????????Melanie Scheel im Spiel gegen die SG Hofen/Hüttlingen

????????????????????????????????????????????????????????Lena Kühnrich vom TSV Heiningen

 

In Gruppe B tat sich die Mannschaft der SG Kuchen/Gingen sehr schwer, so dass die ehemalige Frisch Auf-Spielerin und Neu-Trainerin Birute Stellbrink viel Arbeit vor sich hat. Drei klare Niederlagen standen am Ende auf dem Konto.
Dagegen präsentierte sich die zweite Mannschaft von Frisch Auf Göppingen in einem sehr guten Zustand und überzeugte auf ganzer Linie. Vor allem im ersten Spiel im Stadtderby gegen den TV Holzheim entwickelte sich ein tolles und spannendes Spiel, welches Holzheim am Ende knapp mit 13:11 für sich entscheiden sollte. Maßgeblich zu diesem tollen Spiel trugen auch die ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Heinz/Hock bei. Und auch gegen den TV Großbottwar hielten die Schützlinge des Trainergespanns Fezer lange mit und unterlagen nur knapp mit 6:8. Im entscheiden Spiel um den Finaleinzug konnte der TV Holzheim überzeugen und siegte gegen Großbottwar, welche sich später auch den dritten Platz gegen Hofen/Hüttlingen sichern sollte. Vor allem Carmen Siller und Neuzugang Jennifer Tammer setzen hier Akzente.

S- Cup 2015 (65)Turniersieger bei den Frauen 2015: TSV Heiningen

Somit kam es im Endspiel zur Neuauflage des Vorjahresfinales, welches damals Holzheim im Siebenmeterwerfen gegen Heiningen gewann. Und auch 2015 sollte es wieder ein Krimi werden. Zu Beginn war Holzheim 7:4 vorne, doch Heiningen drehte das Spiel und ging 90 Sekunden vor dem Ende mit 11:10 in Führung. Den letzen Angriff konnte Heiningen jedoch erfolgreich abwehren und bejubelte den Turniersieg. Zur besten Spielerin des Turniers wurde Selin Subas vom TV Holzheim gewählt.

Endstand:

1. TSV Heiningen

2. TV Holzheim

3. TV Großbottwar

4. SG Hofen/Hüttlingen

5. HSG Dietmannsried/Altusried

6. Frisch Auf Göppingen 2

7. SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch

8. SG Kuchen/Gingen

 



Hauptsponsoren:



Leave a Reply